Austausch statt Isolation!

News & Aktuelles

Save the Date! Samstag, 19. März 2022, Fach- und Austauschtreffen ZiAB

Evaluation neues Asylverfahren

Das Staatssekretariat für Migration SEM hat für das beschleunigte Asylverfahren zwei Evaluationen in Auftrag gegeben und am 23. August die Ergebnisse publiziert. Das Fazit der Behörde fällt vorwiegend positiv aus. Aus der Zivilgesellschaft gibt es aber auch kritische Stimmen.

Mehr erfahren

Corona in Bundesasylzentren – alles unter Kontrolle?

Ende Juli 2021 wurde das Bundesasylzentrum Basel durch den Kantonsarzt aufgrund hoher Corona-Ansteckungszahlen für zehn Tage vollständig unter Quarantäne gestellt. Bald darauf wurden laut SEM von den 150 Bewohner*innen 70 positiv getestet. Wie es zum Massenausbruch kam, ist noch unklar. Der Kanton Basel-Stadt hat eine Untersuchung eingeleitet.

Mehr erfahren

Ein Votum für mehr Transparenz

Wie transparent ist das Staatssekretariat für Migration SEM in
Bezug auf die Unterbringung in Bundesasylzentren? Was und wie erfährt die Öffentlichkeit von Geschehnissen, die sich
hinter den Mauern der Unterkünfte abspielen?

Mehr erfahren

Offener Brief der ZiAB

Die Enthüllungen rund um Gewaltvorfälle in Bundesasylzentren erschüttern – und wecken Erinnerungen an das Jahr 2012. Ein Blick in die Vergangenheit belegt, dass es sich bei den Vorkommnissen im Frühjahr 2021 nicht um tragische Einzelfälle, sondern um die Folgen von systemischen Problemen handelte.

Mehr erfahren

Positionspapier SEM-ZiAB

Freiwilliges Engagement rund um Bundesasylzentren leidet häufig unter fehlender Transparenz.
Ein gemeinsam erarbeitetes Positionspapier vom SEM und der ZiAB soll Klärung bringen.

Mehr erfahren

Mehr Videoüberwachung

Bundesasylzentren sollen mit Hilfe von verstärkter Videoüberwachung sicherer werden, bestätigte das Staatssekretariat für Migration SEM gegenüber SRF. In den kommenden Monaten werden zusätzliche Kameras in und um die Unterkünfte in Betrieb genommen.

Mehr erfahren

Gewalt(prävention) in Bundesasylzentren

Diverse Medien berichteten von Gewaltvorfällen in Bundesasylzentren. Erstmals zeichnen Recherchen im Detail nach, was schon lange bekannt war. Die Verhältnisse in den grossen Kollektivunterkünften des Bundes schüren Konflikte, welche leider zu oft verbale und physische Gewalt zur Folge haben.

Mehr erfahren

Auswertung von Handydaten

Medienschaffenden und Vertreter*innen der Zivilgesellschaft bleibt der Zugang zu Bundesasylzentren regelmässig mit dem Argument verwehrt, dass es die Privatsphäre der Bewohner*innen zu schützen gilt. Die fehlende Privatsphäre ist für viele Asylsuchende in Kollektivunterkünften in der Tat ein grosses Problem, allerdings wird die Privatsphäre bereits ‘System-intern’ missachtet.

Mehr erfahren

Freiwillige stellen sich vor

Zivilgesellschaftliches Engagement in und um Bundesasylzentren nimmt viele verschiedene Formen an – und das ist gut so!