Neue Publikationen zur Schweizer Asylpraxis

Greifen Sie hier auf neue Publikationen des UNHCR und des Staatssekretariats für Migration SEM zu.

Engagement gegen Isolation

Seit der schweizweiten Umsetzung des beschleunigten Asylverfahrens im März 2019 gleicht zivilgesellschaftliches Engagement in Bundesasylzentren vielerorts einem Hürdenlauf.

Gewalt durch Sicherheitspersonal

Im Frühjahr sind Vorfälle von Gewalt durch Sicherheitspersonal in den Bundesasylzentren Basel und Giffers publik geworden.

Stellungnahme ZiAB: Abgabe elektronische Datenträger

Die Vorlage der Staatspolitischen Kommission des Nationalrates zur Ergänzung der Mitwirkungspflicht und Überprüfungsmöglichkeit von elektronischen Datenträgern lehnt die ZiAB ab.

Antwort von Mario Gattiker

Staatssekretär Mario Gattiker bezieht Stellung zum offenen Brief der ZiAB an den Bundesrat.

ORS prangert Freiwillige an

Vor und während der Corona-Pandemie regelmässig in Kritik gerät die ORS Service AG, welche diverse Betreuungsmandate für Asylsuchende in Unterkünften des Bundes und der Kantone innehat.

Asyl in Zeiten von Corona

Am 31. März wandte sich die ZiAB mit einem offenen Brief an den Bundesrat mit den Forderungen, das Asylverfahren zu sistieren und die Bewohner*innen und Mitarbeitenden in Asylunterkünften besser zu schützen.

Verlängerung Bundesasylzentrum Glaubenberg

In der Herbstsession 2019 hat die Nationalrätin Samira Marti (SP) eine Interpellation zur möglichen Verlängerung des Bundesasylzentrums Glaubenberg bis 2025 eingereicht.

Zur Situation geflüchteter Frauen

Die Nationalrätin Yvonne Feri (SP) hat 2016 das Postulat «Analyse der Situation von Flüchtlingsfrauen» eingereicht.

Hürden für die Berichterstattung

Journalist*innen bleibt der Zugang zu den Bundesasylzentren in der Regel mit der Begründung verwehrt, dass die Privatsphäre der Asylsuchenden geschützt und ihre Sicherheit gewährleistet werden müsse.